Das janoFair-Schlichtungsverfahren:
unkompliziert & effektiv

janoFair-Schlichtung

Die janoFair-Schlichtung ist ein freiwilliges Verfahren für Konfliktfälle zwischen Verbrauchern und Unternehmern. Wir helfen bei der außergerichtlichen Beilegung von zivilrechtlichen Streitigkeiten, die beim Abschluss, der Durchführung oder der Abwicklung von Online-Verträgen über die Lieferung von Waren eintreten. Die janoFair-Schlichtung kann nicht genutzt werden bei Streitigkeiten, die aus Verträgen über die Erbringung einer Dienstleistung resultieren. Das janoFair-Verfahren ist unbürokratisch und schnell. Es bietet daneben eine Reihe weiterer Vorteile:

  • Kommunikation über das Internet
  • für Verbraucher kostenfrei
  • Schlichtung durch Volljuristen
  • Abschluss innerhalb von 3 Monaten
  • kostengünstige Alternative zum Gerichtsverfahren

Den Schlichtungsvorschlag im Rahmen des janoFair-Verfahrens erstellt ein Volljurist unserer Partnerkanzlei janolaw chung. Das Ziel ist eine gütliche Einigung zwischen den Parteien. In jedem Fall können die Beteiligten das freiwillige Verfahren jederzeit beenden und die ordentlichen Gerichte anrufen. Auch nach einem erfolgreichen Abschluss des Schlichtungsverfahrens bleibt der Weg vor die ordentlichen Gerichte offen.

Das janoFair-Schlichtungsverfahren wird nicht durchgeführt bei Streitigkeiten, die die Klärung einer grundsätzlichen Rechtsfrage zum Gegenstand haben oder Streitigkeiten deren Klärung das Hören von Zeugen notwendig machen. janoFair behält sich daher ausdrücklich vor, die Durchführung einer Schlichtung abzulehnen, wenn diese den effektiven Betrieb des janoFair-Schlichtungsservices beinträchtigen würde.

Schlichtungsordnung