Das janoFair-Logo
mehr Sicherheit beim Einkauf

Übersicht der Möglichkeiten alternativer Streitbeilegung

Gerade bei Streitigkeiten mit geringen Streitwerten, kann es sinnvoll sein über alternative Formen der Streitbeilegung nachzudenken. Lesen Sie nachfolgend, welchen Formen der Konfliktbewältigung üblicherweise angewendet werden, um einen langen und teuren Rechtsstreit zu vermeiden.

Schlichtung 

Im Rahmen eines Schlichtungsverfahrens tragen die Parteien die Fakten zum ausgetragenen Konflikt vor. Der Schlichter bewertet den Sachverhalt und die Rechtslage. Er ist neutral und schlägt den Parteien eine Lösung vor, die die Interessen beider Seiten berücksichtigt. Zur einvernehmlichen Beendigung der Streitigkeit unterbreitet der Schlichter den Parteien einen Vorschlag. In diesem Stadium des Verfahrens haben die Parteien die Wahl, ob sie den Vorschlag annehmen und so das Verfahren beenden, oder aber das Verfahren ohne eine einvernehmliche Lösung endet. Auf jeden Fall steht den Beteiligten nach Abschluss der Schlichtung der Weg vor die ordentlichen Gerichte offen.

Mediation

In einem Mediationsverfahren erfolgt keine Bewertung der Sach- und Rechtslage durch den Mediator. Dieser erarbeitet, anders als ein Schlichter, keinen Vorschlag zur Beendigung der Streitigkeit. Diese Aufgabe kommt in einem Mediationsverfahren den Parteien zu. Der Mediator ist lediglich dazu da, um die Parteien auf ihrem Weg zu einer Lösung zu unterstützen. Auch der Mediator ist unabhängig und neutral. Der Ausgang des Verfahrens liegt bei einer Mediation in der Verantwortlichkeit der Parteien. Daher kann eine Mediation nur dann erfolgreich durchgeführt werden, wenn beide Parteien an einer konstruktiven Konfliktaufarbeitung interessiert sind.

Schiedsverfahren

Anders als bei Schlichtung und Mediation, unterwerfen sich die Parteien einem späteren Schiedsspruch. Das Schiedsgericht fungiert dabei als eine private Instanz, die eine Streitigkeit grundsätzlich mit dem gefällten Schiedsspruch endgültig beendet. Üblicherweise besteht ein Schiedsgericht aus bis zu drei Schiedsrichtern. Die Vereinbarung eines Schiedsverfahrens erfolgt meist in Form einer vertraglichen Abrede. In einer solchen Abrede werde neben der Zusammensetzung des Schiedsgericht auch das Verfahren und die Sprache, in dem das Verfahren durchgeführt wird, festgelegt. Gerade bei internationalen Handelsbeziehungen sind solche Schiedsgerichtsvereinbarungen üblich, um langwierige Prozesse vor staatlichen Gerichten zu vermeiden.

janoFair – die kostenneutrale Alternative

Für Betreiber von Online-Shops spielt neben einem unkomplizierten und dennoch professionellen Umgang mit Kundenbeschwerden auch der Kostenfaktor, gerade bei geringen Streitwerten, eine Rolle. Mit der Online-Schlichtung janoFair bietet janolaw eine alternative Form der Streitbeilegung, die neben Neutralität und Transparenz, auch für alle Beteiligten ein kostenneutrales Verfahren bietet. Dieses innovative Verfahren wird ausschließlichen auf elektronischem Wege durchgeführt. Der Vorteil liegt auf der Hand: ein schneller und unkomplizierter Ablauf des Verfahrens; von der Einleitung des Verfahrens bis zum Vorschlag des Schlichters. janoFair beitet damit nicht nur den Shopbetreibern den Vorteil, dass sich auf ihr Geschäft konzentrieren können. Zeitraubende und kostenintensive Besprechungen mit Anwälten oder Gerichtstermin entfallen gänzlich. Ebenso bietet janoFair auch den Verbrauchern, die im an janoFair teilnehmenden Online-Shop einkaufen, einen erheblichen Gewinn an Sicherheit bei Online-Shopping. Daher profitieren alle Beteiligten von der professionellen und kundenfreundlichen Online-Schlichtung von janoFair.

 

Zurück zur Übersicht >